Über mich

Ausbildung

Ich studierte Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Musikerziehung, Kulturmanagement und Interkulturelle Wirtschaftskommunikation in Erfurt, Weimar, Jena, Schoelcher (Martinique) und Straßburg. 2017 schloss ich meine Promotion an der Universität Erfurt am Lehrstuhl für Politische Bildung bei Prof. Dr. Andreas Anter mit einer Forschungsarbeit über die Kulturpolitik in Thüringen ab.

Weltkarte Orte Studium

Certificat d’Études Politiques Européennes

  • Sciences Politiques

Promotion Dr. rer. pol.

  • Kulturpolitik
  • Politikfeldanalyse
  • Netzwerkanalyse
  • Qualitative Inhaltsanalyse

Engagement

Im Verlauf meines Studiums engagierte ich mich in universitären Gremien (Studierendenrat, Fachschaftsrat Musikerziehung), war im Vorstand der Jungen Europäischen Föderalisten Thüringen aktiv und setzte mich als Juniorbotschafter des Deutsch-Französischen Jugendwerks für die deutsch-französische Freundschaft ein.

In den vergangenen Jahren gestaltete ich u.a. als stellvertretender Sprecher die Veranstaltungen der Regionalgruppe Thüringen der Kulturpolitischen Gesellschaft mit und setzte mich im Netzwerk Wachstumswende mit Konzepten auseinander, wie wirtschaftliches, staatliches, individuelles und gesellschaftliches Handeln wachstumsunabhängiger möglich werden kann.

Seit 2012 widme ich mich verstärkt den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Im netzwerk n wirke ich – lange Jahr im Vorstand, später im Projektteam  – an der Transformation der Hochschullandschaft mit. In diesem Kontext berief mich das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland in das Fachforum Non-formales und informelles Lernen / Jugend; von 2016 bis 2017 konnte ich an dieser Stelle die Perspektive der jungen Generation einbringen und am Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung mitschreiben.

Publikationen

Vorträge (Auswahl)

  • Vortrag "Räumliche Konzentration des policy-Netzwerks in der Kulturpolitik Thüringens", Doktorandenworkshop "Stadt – Kultur – Raum. Kulturelle Verdichtungsräume im 20. Jahrhundert", LMU München, 31.01.2020
  • Vorträge zu "Nachhaltigkeit und Hochschulen", Universität Köln, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Philipps-Universität Marburg, 2019
  • Vortrag „Transformation durch Digitalisierung gestalten. Vernetzungs- & Kollaborationsplattform für nachhaltige Hochschulen“, Symposium „Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Chancen und Perspektiven für deutsche Hochschulen“, HAW Hamburg, 08.03.2019
  • Transformation durch Digitalisierung gestalten. Die Kollaborations- und Vernetzungs-Plattform plattform n. HOCH-N Netzwerktag 2018, Bremen, 17.09.2018
  • Die transformative Kraft von Verbindungen: Nachhaltigkeitsnetzwerke an Hochschulen. 4. Symposium "Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" (SISI), LMU München, 17.07.2018
  • Räumliche Konzentration des policy‐Netzwerks in der Kulturpolitik Thüringens. Frühjahrstagung „Räumliche Aspekte der Netzwerkforschung“ der DGS‐Sektion Soziologische Netzwerkforschung, Ruhr‐Universität Bochum, 23.‐24.03.2017
  • Konzeption einer transformativen Kulturpolitik. 10. Jahrestagung des Fachverbands Kulturmanagement "Kultur im Umbruch. Transformation von Systemen, Institutionen und Formaten", Weimar, 19.-21.01.2017
  • Netzwerke in der Kulturpolitik am Beispiel Thüringens. Fachtagung "Der Stand der Netzwerkforschung" der Initiative "Netzwerkforschung Interdisziplinär" und der Schader-Stiftung, Schader-Forum in Darmstadt, 05.-06.12.2016
  • Netzwerke und Strukturen der Kulturpolitik am Beispiel Thüringens. Panel 3 Does politics matter? – Policies der Länder. Tagung "Regieren in den Bundesländern" der DVPW-Sektion „Regierungssystem und Regieren in der Bundesrepublik Deutschland“, Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, 18.-19.11.2016
  • Von einer Wissenschaft über zu einer Wissenschaft für die Gesellschaft. Bauhaus Research School, Weimar, 25.11.2015
  • Governance, Netzwerke und institutionelle Faktoren in der regionalen Kulturpolitik in Thüringen und Sachsen. Integrativer Einsatz von quantitativ-qualitativer Netzwerkanalyse und ExpertInneninterviews in einer vergleichenden policy-Analyse. 11. Berliner Methodentreffen Qualitative Forschung, 17.07.2015
  • Von einer Wissenschaft über zu einer Wissenschaft für die Gesellschaft: Bestandsaufnahme, Kritik, Lösungsansätze für eine nachhaltig-transformative Wissenschaft. Jenaer Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit, Jena, 20.05.2015
  • Das Wissenschaftssystem in Deutschland: Bestandsaufnahme, externe Einflüsse und Lösungsansätze. 1. Frankfurter Winterakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes, St. Johann (Südtirol), 06.03.2015
  • Vom Masterabschluss zur Promotion: Struktur, Organisation, Rahmenbedingungen. Vortrag, Masterinfotag der Universität Erfurt, 24.01.2015
Voträge (Auswahl) Orte Michael Flohr

Lehre

  • Kulturpolitik: Michael Flohr WS 2016/17 Universität Erfurt
  • Weniger wird mehr?! Von der nachhaltigen Entwicklung zur Postwachstumsgesellschaft: Michael Flohr SoSe 2016 Universität Erfurt
  • Weniger wird mehr?! Konzepte des gelingenden Lebens in Postwachstumsgesellschaften: Michael Flohr & Verena Salomon WS 2015/16 Universität Tübingen
  • Von der nachhaltigen Entwicklung zur Postwachstumsgesellschaft: Michael Flohr SoSe 2015 Universität Erfurt
  • Kulturpolitik und politische Bildung: Prof. Dr. Andreas Anter & Assistenz Michael Flohr SoSe 2015 Universität Erfurt
  • Kulturpolitik und politische Bildung: Prof. Dr. Andreas Anter & Assistenz Michael Flohr WS 2013/14 Universität Erfurt